Weltoffen aber nicht beliebig, werteorientiert aber ohne Scheuklappen

Autorin des Monats

                     

VERENA VON ASTEN

Am 10. August diesen Jahres ist die in Ulm geborene und schon seit Jahrzehnten in Eupen wohnende Schriftstellerin Verna von Asten, geborene Eckart, 90 Jahre alt geworden. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin heiratete 1959 den Eupener Filztuchfabrikanten Eckart von Asten. Zum Schreiben kam sie relativ spät, erste Versuche in den 1970er Jahren blieben ohne Erfolg. Der Durchbruch kam ab 1980 mit der Veröffentlichung von Kinderbüchern und Reitergeschichten, die ihren Ursprung in der Erlebniswelt ihrer Kinder hatten.

Nach 1990 wandte Verena von Asten sich auch der Krimiliteratur zu. Für ihren 2001 erschienenen Roman "Tod in der Sauna" erhielt sie drei Jahre später den Literaturpreis der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, der ihr - so die Autorin in einem Interview - u.a. den Mut gegeben habe weiterzuschreiben".

2010 kam der erste Teil der Autobiografie, "Vergangen, aber nicht vergessen", heraus. Anlass war die Erkenntnis, dass ihre Generation, die als Kind und Jugendliche, noch die Schrecken des Zweiten Weltkrieges erlebt hatte, bald nicht mehr da sein wird. Ein zweiter Band, "Freischwimmen", erschien 2014. In loser Folge veröffentlich sie auf ihrer Website "Momentaufnahmen", nimmt an Autoren-Workshops teil und hält weiterhin Lesungen.

Verena von Astens Bücher halten wir in der Ober- und in der Unterstadt für unsere Besucher*Innen bereit!